• Insights

Die drei Geheimnisse eloquenter Mitarbeiterführung

Wussten Sie, dass jeder Zweite auf Fotos komisch guckt? Ist Ihnen bekannt, dass 75 niederländische Unternehmen einen Bürohund in ihren Stellenanzeigen auf LinkedIn erwähnen – bei den Deutschen nur eines? Hätten Sie gedacht, dass die Zunahme der männlichen Gesichtsbehaarung mit dem Aufschwung am Heiratsmarkt korreliert? Wir erklären Ihnen heute, wie Sie Ihr Team am besten erziehen.

Geheimnis 1: Zeitgemäße Feedbackkultur

Statt langer Gespräche mit Vorgesetzten etabliert sich in der neuen Arbeitgeber-Generation zunehmend der Trend des 360-Grad-Feedbacks. Nichts ist so woke wie die authentisch gelebte Rückmeldung auf die eigene Persönlichkeit. Als effizient und effektiv haben sich hierfür Selfies und professionelle Fotoshootings erwiesen. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und ersetzt jedes Personalbeurteilungsinstrument.

Geheimnis 2: Kollektives Feel-Good-Management

Jofie war die erste urkundlich erwähnte Feel-Good-Managerin. Etwa um 1930 herum erleichterte sie ihrem Boss Sigmund seine Arbeit. Kontaktfreudig, aber sparsam mit anstrengender Konversation konnte Jofie selbst die härtesten Nüsse knacken. Pardon, Menschen. Sie ging als erster tierischer Icebreaker in die Psychoanalyse ein – für die Ewigkeit festgehalten von ihrem Herrchen, Sigmund Freud.

Und so verwundert es nicht, dass eine der genialsten Maßnahmen, ein Team zum Dranbleiben zu bewegen, ein Bürotier ist.

Je nach charakterlicher Ausprägung der Meute eignen sich für schlichte Gemüter eher Hunde, für intellektuell Hochbegabte wiederum Katzen. Beides in Kombination erhöht die Motivation.

In kollektiver Care-Arbeit für den haarigen Genossen liegt die Wurzel gemeinschaftlicher Verantwortung für ein Projekt, für strategisch kluge Ressourcenplanung sowie das betriebliche Gesundheitsmanagement, hier in Form regelmäßiger Bewegung, oder auch Stimmtraining mit beliebten Übungen wie Sitz!, Platz!, Aus!

Geheimnis 3: Gesichtswolle

Wie Wirtschaft und menschliche Anmutung zusammenhängen, können Sie Ihren Mitarbeitern am Beispiel gut bebärteter Kollegen demonstrieren. So wecken Sie Grundverständnis für den Einfluss negativer Bilanzen und erhöhter Ausgaben auf die Fitness der Führungsetage.
Als Exempel kann Ihnen hierbei der Heiratsmarkt dienen. Studien zeigen, dass ein Konjunkturaufschwung auf diesem zu vermehrter Gesichtsbehaarung in der männlichen Bevölkerung führt. Wissenschaftler forschen noch an diesem Phänomen, da weitere Studien ergaben, dass die laut Forbes reichsten 100 Männer glatt wie ein Babyheck sind.

Fazit

Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Zeigen Sie sich authentisch (siehe Fotos), bringen Sie Ihren Hund mit ins Büro (siehe Fotos) und packen Sie Ihr Kinn warm ein (siehe Fotos).

Foto eines sehr alten PC.
Irgendwann hat jede Technologie ausgedient und muss ersetzt werden.
  • Best Practice

Vektorillustration, Sammlung von technischen Geräten, Tabellen, Grafiken
von vectorjuice – de.freepik.com
  • Serie: Aktives Anforderungsmanagement in der IT